Nu Sports

Quality Ska Since 1985

Nu Sports header image 2

Rude Connection Dairy 3

9. September 2010 · Keine Kommentare

filmpark_bahn

So, das hat jetzt ein bischen gedauert, aber hier ist der dritte Teil unseres kleinen Japan-AbenteuersÔÇŽ
Montag, der neunte August. Ein Tag ohne Konzert aber dennoch haben wir viel erlebt. Sightseeing war angesagt und Kyoto bietet eine nahezu unüberschaubare Anzahl von Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist das Filmmuseum.

filmpark_plakat

Das kann man sich vielleicht so vorstellen wie den Filmpark in Babelsberg auf japanisch.┬áNaja-Vielleicht ein bischen kleiner. Hier wurden und werden Samurai-Filme gedreht, es gibt Originalkont├╝me zu bestaunen und unser Lieblingsexponat war sicherlich das immerhin 50 Zentimeter gro├če, Wasserdampf spr├╝hende Gozilla-Modell.┬á Toll! ;o))

Ein echtes Highlight war unser Besuch im Tempel Sanj?sangen-d? (?????). Der Tempel ist mit 1001 unterschiedlichen, lebensgro├čen, vergoldeten Statuen ausgestattet, die beidseits einer gro├čen Kannon-Statue geometrisch auf einer Treppe angeordnet sind. Der Tempel ist mehr als beeindruckend! Au├čerdem ist er ber├╝hmt f├╝r die jahrlichen Wettk├Ąmpfe im Bogenschie├čen, die mit dem japanischen Langbogen ausgetragen werden. Des weiteren ist auch der japanische Garten, der die Tempelanlage umgibt, sehenswert.

sanjusangen2

Dann hie├č es wiedermal „hally, hally!“. Wir wollten ein paar Souvenirs kaufen und wir waren mal wieder sp├Ąt dran. Den Hunger stillte dann eine Soba-Suppe. Soba sind Nudeln aus Buchweizen – seeehr lecker!
How to…

soba

Eine kleine Rallye mit dem Gel├Ąndewagen durch die Fu├čg├Ąngerzone ;o) brachte uns schlie├člich zur riesigen Tempelanlage Otowasan Kiyomizudera (??????) , die ein Unesco-Weltkulturerbe ist.
Es war bereits dunkel geworden und die (beleuchteten) Tempel und die Ruhe gaben uns das Gef├╝hl an einem ganz besonderen Ort zu sein. Ein Mu├č f├╝r jeden Kyoto-Touristen.

kyoto_pagode

otowasan

Die Autobahn f├╝hrte uns nach Nagoya zur├╝ck. Nach dem obligatorischen Lawson-Stopp kamen wir wohlbehalten im „Hotel Daiki“ an und haben noch eine kleine Terassenparty gefeiert. Bei 28 Grad nachts(!)

Der Dienstag war unser zweiter day off.
Aufstehen mu├čten wir aber dennoch recht fr├╝h. „hally, hally!“ Der n├Ąchste Programmpunkt in Sachen Sightseeing war die Besichtigung der Brauerei Asahi in Nagoya. Eine F├╝hrung und nat├╝rlich auch eine Bierprobe waren angesagt. Und das hie├č („hally, hally!“) 3 Biersorten in 20 Minuten zu testen – morgens um 10 Uhr. Oha!┬á(Sehr interessant war der Umstand, da├č die Uniform unserer F├╝hrerin 100% aus recycleten Plastikflaschen bestand ;o)┬á )

asahi1

asahi2

Das gab uns nat├╝rlich einen gewissen Schwung f├╝r den restlichen TagÔÇŽ

Das Tokugawa-Art-Museum, das wir danach besuchten, beherbergt den Kulturschatz der Tokugawa, einer alten Herrscher-Familie Nagoyas. Von alten Handschriften, Landkarten und R├╝stungen bis hin zu kunstvoll geschmiedeten Katanas (Samuraischwertern) gibts hier viel zu sehen.

Nat├╝rlich hatten wir dann Hunger. Das┬áKappa-Sushi-Go-Round Restaurant verf├╝gt ├╝ber das obligatorische Sushi-F├Ârderband, aber auch ├╝ber eine Schnelllieferung via „Sushi-Shinkansen“.
Man bestellt am Touchscreen und bekommt sein Sushi per Zug an den Tisch geliefert. Sehr „abgefahren“ ;o)

kappa-sushi
Drau├čen empfing uns ein heftiger Regen. Das beste Mittel gegen Regen: Shoppen. ┬áNagoyas Einkaufsstra├čen sind praktischerweise ├╝berdacht. Im Zoo-Recordshop haben wir die Auswahl gesichtet – Sehr gut sortiert! ┬áSp├Ąter gings in eine rie├čige, l├Ąrmende Shoppingmall, die bis 5 Uhr morgens ge├Âffnet ist. Wir bekamen wir einen Eindruck davon, was shoppen in Japan hei├čt. Nur soviel: Man braucht Nerven und am besten Ohrenst├Âpsel!

zoo

skattilaten

daikimoni

Als wir im Hotel Daiki ankamen war es schon recht sp├Ąt. Ten und die Jungs „kochten“ f├╝r uns kalte Nudeln. Die werden in einer speziellen So├če eingetunkt, und dann idealerweise auf einmal in den Mund gesogen. Die So├če wird aus Miso, Ingwer und waswei├čich zusammengemischt und schmeckt sensationell. Ein Ten-Spezialrezept.

kalte_nudeln

So, der vierte Teil in b├Ąlde… ┬á:o)

Tags: japan_dairy · News

Keine Kommentare bisher ↓

  • Noch keine Kommentare bisher. Das kannst du ändern...

Gib deinen Kommentar ab

´╗┐